GWÖ-Matrix 4.1

Die Gemeinwohl-Bilanz misst unternehmerischen Erfolg in einer neuen Bedeutung. Der Finanzgewinn ist zu aussageschwach in Bezug auf die eigentlichen Ziele des Wirtschaftens: Schaffung von Nutzwerten, Bedürfnisbefriedigung, Sinnstiftung, Teilhabe aller, Mitbestimmung, Geschlechterdemokratie, ökologische Nachhaltigkeit, Lebensqualität. Die Wirtschaft soll dem Gemeinwohl dienen und auf der Unternehmensebene kann das durch die Gemeinwohl-Bilanz (zusammen mit dem dazugehörigen Bericht) belegt werden. Die Ergebnisse werden anschaulich in Form der Gemeinwohl-Matrix dargestellt. Sie zeigt auf, inwiefern die Unternehmen Menschenwürde, Solidarität, ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit sowie demokratische Mitbestimmung & Transparenz umsetzen; und dies in Beziehung mit all ihren verschiedenen Berührungsgruppen.

Die Matrix wird von einem ehrenamtlich arbeitenden Team entwickelt und permanent fortgeschrieben. Mehr Infos dazu hier: Kontinuierliche Weiterentwicklung der Gemeinwohl-Bilanz

MATRIX4.1

Das PDF der aktuellen GWÖ-Matrix-4.1 zum Download.