Forschung/Lehre

Zusammen mit Universitäten und Hochschulen untersuchen wir Entwicklungen und Potentiale der „Gemeinwohl-Ökonomie“ und entwickeln gemeinsam weiterführende Fragestellungen. Wir freuen uns über Kooperationsvorschläge, Ideen und Anfragen für Studienprojekte, Input-Vorträge, die Begleitung von Abschlussarbeiten u.v.m. Hier unser Kontakt.

DATENBANK – ARBEITEN MIT DEM THEMA GEMEINWOHLÖKONOMIE

http://balance.ecogood.org/texte

KOOPERATIONEN / ABSCHLUSSARBEITEN

Martin Luther Universität Halle-Wittenberge

  • „Vergleich der Standards Deutscher Nachhaltigkeitskodex und Gemeinwohl-Ökonomie – Ansatzpunkte für
    eine integrierte Berichterstattung“ Juli 2015, Bachelorarbeit von Jan Beitlich. (Kann auf Nachfrage zugeschickt werden. Bitte Mail an: berlin (a) ecogood.org )

Technische Universität Berlin (2013-2014)

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

  • „Die Gemeinwohl-Bilanz (Version 4.1) als Instrument zur ganzheitlichen Bewertung von Nachhaltigkeitsaspekten eines landwirtschaftlichen Produktionssystems. Grenzen, Mehrwert und Entwicklungspotential“, Lehrstuhl Unternehmensfürhung, M.Sc. Öko-Agrarmanagement, Eberswalde 2015, Masterarbeit von Katharina Rein-Fischböck

MÖGLICHE FORSCHUNGSFRAGEN

  • Nachhaltigkeitsberichterstattung von Hochschulen: Was bietet die Gemeinwohl-Bilanz gegenüber herkömmlichen Nachhaltigkeitsberichten? Ein Vergleich am Beispiel…. Hochschule XYZ.
  • Open-Source-Technologien und Nachhaltigkeitsberichterstattung: Eine Marktanalyse am Beispiel der Gemeinwohl-Online-Bilanzierung.
  • Konsumentenbeteiligung bei der Bewertung von Unternehmensverantwortung: Crowd-Voting bei der Gemeinwohl-Bilanzierung einer Organisation.
  • Eine innovative Zusammenführung: Prototyp einer integrierten Gemeinwohl-Finanzbilanz.